Business

In 3 Schritten zur Powerfrau werden!

selbstbewusster werden frau

Immer wieder werde ich gefragt, wo ich eigentlich die ganze Energie hernehme. Die Arbeit als Unternehmerin, die Organisation des Blogs, die ständigen Projekten rund um Haus und Garten und das Fotografieren – ist das nicht ein ziemlicher Spagat?

Mein Leben ist eigentlich genauso, wie ich es mir immer vorgestellt habe und deshalb fällt es sogar ziemlich leicht jeden Tag 100% zu geben. Diese scheinbar grenzenlose Energie kann ich mir nur damit erklären, dass ich immer meine persönlichen Ziele verfolgt habe, mir dabei treu geblieben bin und darauf achte, was für meinen Körper das richtige ist.

Hier daher meine drei wichtigsten Tipps, die dir hoffentlich dabei helfen, die Powerfrau in dir zu wecken.

Persönlichkeit

Es ist wichtig Vorbilder zu haben, aber du solltest keinesfalls versuchen andere zu kopieren. Wichtig ist sich selbst wahrzunehmen, so wie man ist. Der Schlüssel zum Erfolg liegt darin, seine eigene Persönlichkeit zu verstehen und zu formen.
Stelle dir diese Fragen immer wieder: Was macht dich aus? Was willst du wirklich sein? Was sind deine Ziele?

Schaffe eine Vision von deinem perfekten Leben.

Überlege genau, wie dieses Leben aussehen sollte: Wechselst du den Job, machst du dich selbstständig, wurdest du befördert? Ziehst du um, gehst du ins Ausland? Auch Beziehungen können eine wahre Power-Bremse sein: Ist es Zeit eine belastende Beziehung zu beenden oder soll das Dauer-Single-Leben ein Ende finden?
Je genauer du vor Augen hast, was du eigentlich wirklich vom Leben erwartest, desto einfacher fällt es dir die dafür notwendigen Schritte zu gehen.

Outfit

Ich muss zugeben, als ich mich mit Anfang 20 selbstständig gemacht habe, war ich nicht allzu stylisch unterwegs. Meine Einrichtung hatte zwar schon immer das gewisse etwas, aber beim Outfit griff ich im Alltag lange einfach zu Shirt, Hose und Cardigan. Mir fehlte schlichtweg das Selbstbewusstsein und häufig auch der Mut. Bevor Fehlgriffe passieren und ich mich den ganzen Tag frage, ob mir das wirklich steht, griff ich lieber zu den altbewährten Basics. Der Trick ist aber, dass die extra Portion Selbstbewusstsein mit der richtigen Kleidung von ganz alleine kommt. Mit richtig meine ich, Kleidung die einem steht UND den Charakter unterstreicht. Man geht automatisch aufrecht, lässt die Schultern nicht hängen und strahlt eine gewisse Souveränität aus.

selbstwewusstsein staerken powerfrau
powerfrau selbstbewusstsein steigern

Stil ist erlernbar, aber nicht von heute auf morgen.

Einen ersten Schritt in Richtung Besserung machte ich an einem Nachmittag mit einer Stylistin. So genannte Personal-Shopper beraten dich in Sachen Outfit und Stil, gehen mit dir shoppen und wählen Klamotten aus, die ihrer Meinung nach zu dir passen. Am Ende des Tages, wusste ich was Etuikleider aus mir machen können: Eine echte Frau – und die Wirkung im Alltag war beachtlich. Potentielle Kunden sahen nicht mehr das Hipster-Girl mit Laptop unter dem Arm. Man nahm mich ernst, traute mir mehr zu und sprach mit mir auf Augenhöhe. Kein Wunder, denn die Kleidung die ich trug, passte endlich zu mir und ließ mich selbstbewusster auftreten. Das ist wichtig, wenn man sich als Freelancer regelmäßig vor CEO’s und Managern behaupten muss.
Aber auch hier geht es darum: Die Klamotte soll deine Persönlichkeit unterstreichen, nicht den Stil von jemand anderem imitieren.

Mit einem Nachmittag Shopping ist es natürlich nicht getan.

Du musst Inspirationen sammeln, dir Gedanken machen, welche Schuhe zu welchem Kleid passen und Du musst dir bewusst machen, dass gute Kleidung Geld kostet. Dafür investierst du in etwas, an dem du lange Freude hast.
Mein Tipp: Verzichte lieber auf Impulskäufe und investiere dein Geld in Stücke, die dir echt gefallen und das Geld wert sind. Wenn Klamotten im Sale landen, hat das häufig einen Grund – sie waren nicht sonderlich begehrt. 😉

Gesundheit

Um 5 Uhr morgens aufstehen, 2 Stunden joggen, Rohkostsalate und Saftkuren… Das alles macht leider noch lange keine Powerfrau aus dir!

Wenn du jeden Tag 100% geben musst, geht es vor allem darum die eigenen Bedürfnisse zu erkennen und wahrzunehmen. Natürlich kannst du früh aufstehen und joggen gehen, du solltest dich aber nicht dazu zwingen. Vielleicht liegt dein persönlicher Ausgleich vielmehr darin, nach stressigen Tagen ausschlafen zu können oder lange Spaziergänge zu machen.

powerfrau ernaehrung

Für mich persönlich spielt die Ernährung eine große Rolle, allerdings passiert das alles eher unbewusst. Ich mache keine Diäten, keine Fitnessprogramme, keine Saftkuren. Ich weiß, dass mich ein Teller Pasta am Mittag müde machen würde, darum esse ich den eher mal abends. Ich weiß, dass ich im Herbst zu Erkältungen neige und achte automatisch auf eine gesündere Ernährung.

Krank sein kannst du dir als echte Powerfrau nicht leisten und dadurch lernst du deinen Körper besser zu verstehen. Solange es nicht schneit oder regnet, fahre ich die Strecke zum Büro mit dem Fahrrad. Der Weg durch Stadt und Park helfen mir, meine Gedanken für den Tag zu sortieren. Quäle ich mich hingegen nach der Arbeit ins Fitnessstudio, fühle ich mich nur ausgelaugt und gestresst.

Es geht in erster Linie darum auf sich selbst zu hören und nicht Pläne oder Strategien anderer zu verfolgen. Mache worauf du Lust hast und die Energie kommt von ganz allein.

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply